Die süßeste Liebeserklärung an Whiskytrinker

LET´S GET READY TO RUMBLE...
Es geht um die (wohl) teuerste Schokolade der Welt namens To'ak!


To'ak bedeutet Erde und Baum und wird ausschließlich aus den Kakaobohnen der fast ausgestorbenen Ur-Sorte „Nacional“ hergestellt. Dank aufwendiger Recherchen konnten Anfangs über eine DNA Analyse nur 9 Kakaobäume der reinrassigen Ur-Sorte „Nacional“ in Piedra de Plata, einem Regenwald im Naturschutzgebiet Ecuadors ausfindig gemacht werden, die über 130 Jahre alt sind.


Die Geschichte der To'ak-Schokolade begann mit dem jungen Amerikaner Jerry Toth, der nach seinem Studium nach Ecuador ging, um dort den Regenwald zu retten. Dazu kam es jedoch nicht, denn er machte Bekanntschaft mit dem alten Kakaobauer Servio Pachard. Er führte Jerry zur einer uralten Plantage im Regenwald, wo sich die entlegene Anbaufläche als sensationeller Fund erwies: Die Pflanzungen hatten die große Plage überlebt, der 1916 fast alle Kakaopflanzen zum Opfer gefallen waren, doch hier gab es sie noch - die Beste aller alten Arriba-Sorten - Nacional, welche unter Kennern als die hochwertigste Kakaosorte gilt. Es war die Geburtsstunde der „To'ak“ Schokolade.

Für die Herstellung werden die Bohnen in Lorbeerholz fermentiert und ausschließlich in reiner Handarbeit weiterverarbeitet bis zur fertigen Tafel inkl. der Ur-Bohne in der Mitte. 
Natürlich ist der Ertrag sehr begrenzt, so dass es jedes Jahr nur einige Hundert nummerierte Tafeln gibt. Diese werden aufwendig in einer der luxuriösen Lorbeerholzbox mit einer Bambuspinzette verpackt. Sie dient dazu den Geschmack nicht mit den Händen zu beeinflussen. Genuss und Erlebnis pur! 
Insgesamt gibt es aktuell sechs verschiedene Sorten mit einem Kakaoanteil von mind. 73-81%. 





Eine absolute Neuerung bei der Schokoladenherstellung sind Taler, die in unterschiedlichen Holzfässern bis zu drei Jahren gelagert werden. So entstand die „Vintage 2015 Single Malt“, welche über zwei Jahre im Laphroaig Fass gelagert wurde. 
Eine süße Aromaexplosion aus Whisky und Schokolade, die eine Liebeserklärung an alle Whiskytrinker ist. 


Für den Verkauf dieser außergewöhnlichen To'ak Schokolade gibt es weltweit nur 8 Shops. In Europa im Harrods in London, in Wien bei Johannes Lingenhel und ab sofort bei Koinet – Exklusiv-Whisky in Deutschland. 
Die teuerste Schokolade der Welt hat natürlich seinen Preis - eine 50g Tafel beginnt je nach Sorte ab 275.-bis 365.-€ 


Um das Gewissen beim Kauf zu beruhigen gibt es einen tollen Nebeneffekt: Durch die Verkaufseinnahmen konnten wieder 500 Bäume der Ur-Sorte Nacional rekultiviert werden. Ferner erhält endlich die Gruppe der 14 Kakaobauern aus dem Tal von Piedra de Plata einen angemessenen Höchstpreis Preis pro Pfund geernteter Kakaobohne inkl. 10% Gewinne vom To'ak Verkauf.


To'ak auf der Finest Spirits München 2018

Erstmals wird nun die To'ak Schokalade auf der Finest Spirits vom 26.-28. Januar in Deutschland am Stand von Exklusiv-Whisky präsentiert. Des Weiteren werden alle Jim Murray’s World Whisky of the Year von 2015-2018 zum Tasting angeboten.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf der

Finest Spirits



Diese Webseite der enthält Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken.

Als Finest Spirits übernehmen wir Verantwortung und setzen uns

entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol ein

Ja, ich bin über 18 Jahre alt.        Nein, ich bin noch keine 18 Jahre alt.